Böhmermann & Sullivan

Zwei Figuren reden über DeutschlandIm Rahmen der Germæntion-Reihe gibt es heute nicht nur eine, sondern gleich zwei Videoempfehlungen.

Die erste betrifft den Auftritt von Jan Böhmermann bei „Late Night with Seth Meyers“ in den USA.

Für alle, die sich in den Late-Night-Wars nicht auskennen, sei kurz erwähnt, das es sich dabei um die alte NBC-Show von David Letterman handelt, die immer direkt nach der berühmten „Tonight Show“ mit Johnny Carson lief.

Ich vermute, der eine oder andere von euch hat von dem Auftritt vielleicht nichts mitbekommen. Deswegen und weil Herr Böhmermann dem amerikanischen TV-Publikum natürlich auch tiefe Einblicke in die deutsche Seele vermittelt, ist das Video in dieser Kategorie gut aufgehoben.

Leute auf der Suche nach einer Fleißaufgabe können sich für weitere Einsichten zusätzlich auch den Backstage Chat-Podcast zwischen den beiden anhören. 😀

Der zweite Tipp betrifft den YouTube-Kanal von Conner Sullivan. Er ist Amerikaner aus Los Angeles, spielt zur Zeit American Football für die Stuttgart Scorpions und entdeckt Deutschland auf seine eigene Art und Weise.

Zu einiger Berühmtheit hat er es kürzlich durch seinen ersten Besuch in einem „richtigen“ 😉 Fussballstation gebracht. Das er sich dabei ausgerechnet das Lokalderby zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC aussucht, völlig unbeleckt die billigste Eintrittskarte für das Stadion kauft und dann im Karlsruher Fanblock endet, sorgt für ein paar aufregende Szenen, die es schlußendlich bis in das Regionalprogramm des SWR geschafft haben.

Seitdem besucht er emsig ein Fußballspiel nach dem anderen. Dennoch würde ich empfehlen, vor allem einen Blick auf die älteren Videos zu werfen. 😀

Craig Ferguson Update

Nur eine kurze Info. Ich habe gerade mal wieder den Craig & the germans 2011 Artikel auf den neuesten Stand gebracht.

Zur Zeit überlege ich, ob ich mir das ganze für 2012 überhaupt noch antun soll. Wenn man den Weltuntergangsspinnern glauben soll, macht es sowieso nicht viel Sinn. 😉

Craig schimpft deutsch

Nicht zu glauben. Kaum schreibe ich im Craig & the germans 2011 Artikel

Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine deutsche Flagge und ein entsprechendes Sprüchlein als „cuss word filler“, dann wäre ich zufrieden.

schon ist der Tag, den ich mir rot im Kalender anstreichen muss, eingetroffen.

Hat unser Craig doch tatsächlich ein deutsches „Pfui-Bah“ Wort gesagt und wurde mit einer deutschen Flagge geknebelt. Hier der Bildbeweis:

Schwarz-rot-gold steht im gut 🙂

Das deutsche Füllwort ist wenig überraschend Etwas, das im Englischen eine völlig andere Bedeutung hat. Ob ihn wohl unsere „geman autobahnen“ dazu inspiriert haben? Passt jedenfalls gut zu den angeblich während seiner USO Tour besuchten Orten wie z.B. „Poopenfarten“.

Natürlich habe ich diesen historischen „german moment“ gleich im dazugehörigen Artikel nachgereicht. Er versteckt sich hinter den Worten „Nietzsche and our first german bleep“

Craig & the germans 2011

Natürlich geht es mit den „german moments“ von Craig auch 2011 weiter. Kann mir auch nicht vorstellen, dass er auf seinen „fake german accent“ verzichten will. I will never let it go – wie er selbst immer so schön sagt.

Nachdem seine Show ja nun auch in Australien ausgestrahlt wird, sind zu dem deutschen und italienischen auch noch ein hinterwäldlerischer, australischer Akzent gekommen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine deutsche Flagge und ein entsprechendes Sprüchlein als „cuss word filler“, dann wäre ich zufrieden. 😉

Wie immer habe ich wieder ein bisschen gesammelt und stelle die aktuellen german moments des Jahres 2011 hier unten wie gewohnt ein. Aus diesem Anlass habe ich auch den Craig & the germans 2010 Artikel auf den letzten Stand gebracht, und die letzten vier Clips verlinkt.

Auch dieser Artikel wird natürlich wieder von Zeit zu Zeit weitergepflegt. Ein Besuch hin und wieder kann also nicht schaden.

Ich würde mich übrigens über einen kleinen Kommentar unter dem Artikel freuen. Bin mir nämlich nicht sicher, ob es überhaupt genug Craig Ferguson Fans gibt, die sich dafür interessieren, oder ob ich mir die ganze Arbeit eigentlich umsonst mache.

Nun aber zu den Videos.

Nachtrag ( 16.04.2012 ):

Weitere Clips hinzugefügt

German moments 2011:

Craig Ferguson aktualisiert

Damit hier wieder mal ein Artikel erscheint, hier ein kurzer Hinweis, dass ich vor ein paar Minuten den Craig & the germans 2010 Artikel auf den neuesten Stand gebracht habe.

Neben einer deutschen Zuschauerin im Studio, ein paar Tweets und einer Erwähnung von Harald Schmidt, sind es wieder die üblichen „poop“ und „nazi“ Anspielungen.

Die neuesten Videos habe ich wie immer als „neu“ markiert, damit ihr den Überblick nicht verliert. Viel Spaß.

Craig & the germans 2010

Craig & the germans 2010

Nachdem der Artikel über Craigs german moments langsam zu einer Linkwüste verkommt, habe ich beschlossen, das Ganze nun jahreweise abzuhandeln. Das kommt auf alle Fälle der Übersicht zu Gute. Außerdem habe ich beschlossen, die Links auf die YouTube Videos mit ein paar Stichwörten zu ergänzen, damit man auch weiß, was einen ungefähr erwartet.

In diesem Artikel sammele ich also folgerichtig alle „german moments“ des aktuellen Jahres 2010, und werde ihn auch über das Jahr hoffentlich regelmäßg weiterpflegen. Solltet ihr etwas vermissen, bin ich für jeden Hinweis dankbar.

Bevor wir nun zu den aktuellen Videos kommen, noch eine kleine Notiz am Rand.

Entgegen seiner Aussage mit dem ganzen „Tweetybird“ nichts anfangen zu können, hat Craig kürzlich tatsächlich angefangen, zu twittern. Ein Besuch seines Twitteraccounts lohnt sich. Mit seinem neuen Mythbusters-verzierten IPhone teilt er mit seinen Followern das eine oder andere Foto und natürlich auch seine manchmal wirren Gedanken.

Da wären beispielsweise Fotos seiner Hunde, auf die er hin und wieder in seiner Show eingeht. Neben seinem deutschen Schäferhund Gordon, der laut eigener Aussage des Nachts im Stechschritt den Gang auf- und abmarschiert, einen Raum des Hauses nach dem anderen annektiert und in die Nachbargarten einfällt, wäre da vor allem die von Blähungen geplagte, französische Bulldoge seiner Frau namens Cabbage, die offenbar ständig Häufchen im Haus hinterlässt.

Fehlt nur noch Craigs Twitter Adresse. Nichts leichter als das. Er twittert unter:

twitter-bird-light-bgshttp://twitter.com/CraigyFerg

Wäre das auch gesagt. Jetzt aber endlich zu den aktuellen „german moments“.

Viel Spass. 😀

Nachtrag ( 20.06.2010 ):

Nach der Löschung von Malinkys YouTube Account waren alle Videos nicht mehr verfügbar. Deswegen habe ich in einem Kraftakt versucht, die Videos aus anderen Quellen bei YouTube auszugraben. Bei den meisten ist es mir gelungen. Die fünf bis sechs Videos, die nicht mehr aufzutreiben waren, sind zu verschmerzen.
Die wichtigsten habe ich auf alle Fälle wiedergefunden. 🙂

Als Belohnung für eure Geduld habe ich die german moments von Mai und Juni hinzugefügt, also den Artikel auf den neuesten Stand gebracht. Habe die Videos wie immer als „neu“ markiert.

Wollen wir hoffen, dass der neue YouTube Account von Malinky länger durchhält. 🙂

Nachtrag ( 06.03.2011 ):

Weitere Clips hinzugefügt

German moments 2010:

1000mal Craig

Da hätte ich doch fast völlig vergessen darauf hinzuweisen, dass Craig Ferguson am Dienstag seine 1000. Folge der Late Late Show feierte.

Für alle Fans, oder die, die es noch werden wollen, hier die YouTube Clips der Jubiläumsshow.

In nicht allzu ferner Zukunft läuft übrigens Craigs 6-Jahresvertrag mit CBS aus.

Bin ja mal gespannt, ob sie ihm bei einer Vertragsverängerung vielleicht doch eine Band spendieren. Dann müsste er zumindest keine „cheap library music“ mehr ertragen. 🙂

Ein kleiner Hinweis noch in eigener Sache, nachdem ich das bisher nicht erwähnt habe. Der Artikel über die „german moments“ in der Late Late Show wird bis zum heutigen Tag kontinuierlich weitergepflegt.

Es lohnt sich also durchaus, da hin und wieder mal reinzuschauen. 🙂