Webcam abkleben & Datensparsamkeit

Ich habe vor einigen Tagen bei den Krautreportern einen interessanten Artikel von Juliane Schiemenz zum deutschen Abklebedrang der Kamera an Notebook, Handy und Tabletcomputern gelesen, den ich gerne weiterempfehlen möchte.

Da es thematisch gut zum Thema Datensparsamkeit bzw. laut Ausland auch „German paranoia“ passt, folgt hier als zweiter Lesevorschlag gleich noch ein englischsprachiger Artikel von Grace Dobush.

Und nur, um das Bild abzurunden oder für Leute die weiteren Lesestoff suchen, ergänze ich hier noch einen Link auf den schon älteren Artikel „The German privacy paradox“ von Jeff Jarvis.

laptop-spying by EFF Photos

Die Datei „laptop_eye“ ist ein abgeleitetes Werk von laptop-spying von EFF Photos, genutzt unter CC BY 2.0. „laptop_eye“ ist lizensiert unter CC BY 2.0 von iqatrophie
Modifikationen: Hintergrund entfernt; Bild zugeschnitten & eingefärbt.

Bei all der Linkvorschlagerei bin ich aber ganz vom eigentlichen Grund des Beitrags abgekommen und der dreht sich um mein persönliches Unverständnis.

Wieso kommen uns die Gerätehersteller in dem Punkt nicht schon längst entgegen? Ist es wirklich so schwer, eine Laptop-Kamera zu konstruieren, die mit einem kleinen Plastikschieber auf eigenen Wunsch hin abgedeckt werden kann?

Aber statt uns in dem Punkt entgegen zu kommen, floriert eine bunte Industrie an professionellen Webcam-Cover-Herstellern. Getreu dem Motto „Bedarf geweckt, Bedarf gedeckt“.

Nun könnte man ja meinen, das wäre wegen der „german paranoia“ ein rein deutscher Wunsch und deswegen noch nicht bei den Geräteherstellern angekommen, aber sogar in den USA hat man doch schon Erfahrung mit Schulbehörden, die per Webcam ins Kinderzimmer spionieren.

So ungewöhnlich kann die Anforderung nach einer abdeckbaren Webcam also eigentlich nicht sein. Wo bleiben also die Plastikklappen für die Webcam?

Und weil wir gerade dabei sind, wie steht es eigentlich mit ergonomischen Tastaturen für Notebooks? Dabei spreche ich nicht von ansteckbarem USB-Equipment sondern von der im Gerät verbauten Tastatur.

Ist die sture, horizontale Anordnung der Tasten so sakrosankt? Könnte man das Tastenfeld nicht teilen und dann leicht schräg anordnen, damit einem nicht nach ein paar Minuten die Handgelenke schmerzen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s