Doppelfunktionstür

Vor ein paar Tagen bin ich auf reddit.com wieder auf eine neckische, innenarchitektonische Spielerei gestoßen, die mich minutenlang innehalten ließ, um das Foto aufmerksam zu studieren.

Vielleicht wird es auf dem Bild nicht auf den ersten Blick klar, aber es handelt sich sozusagen um eine Tür mit doppelter Funktion. Man kann das Badezimmer entweder komplett abschließen oder alternativ nur den Toilettenbereich.

Das erste Bild links oben ist innerhalb des Badezimmers aufgenommen und zeigt die verschlossene Toilette mit rechts angrenzender Dusche. Oben rechts wurde von außen mit Blick in das Badezimmer aufgenommen. Unten links sind wir im Badezimmer mit geschlossener Tür und offenem Toilettenbereich und rechts unten befinden wir uns schließlich wieder außen vor der geschlossenen Badezimmertür.

Wie oben rechts zu erkennen, kann im Fall eines besetzten Throns 😉 eine zweite Person immer noch duschen oder sich die Hände waschen. Wirklich clever, wie ich finde.

Den Kommentaren auf reddit zufolge handelt es sich übrigens um das Standard-Badezimmer der Holiday-Inn Hotelkette in verschiedenen Ländern.

Nachdem ich vor einiger Zeit schon eine Drehplattentür von Klemens Torggler bewundert habe, frage ich mich, ob sich hier eventuell ein abstruser Türenfetisch abzeichnet.

Ähnliche Beiträge:

Advertisements

6 Gedanken zu “Doppelfunktionstür

  1. Hm. Einerseits sehr praktisch, weil zwei Türen sich sonst gerne ins Gehege kommen.

    Andererseits kann so der beim Duschen entstehende Wasserdampf prima raus aus dem Bad ins Hotelzimmer, wenn die beabsichtigte Doppelnutzung tatsächlich stattfindet.

    • Ich gehe davon aus, wenn man duscht, soll das ganze Badezimmer abgeschlossen werden. Mache ich zu Hause ja auch so, obwohl auch eine Toilette mit im Raum ist. Ich würde eine „Sitzung“ und gleichzeitiges Duschen jedenfalls unter extremst seltener Spezialfall ablegen.

      Bei uns zu Hause ist es üblich vor dem Duschen zu fragen, ob jemand in nächster Zeit auf die Toilette muss. Außerdem dauert ein Duschbad ja auch nicht eine Ewigkeit. 🙂

      Ich denke die „Doppelnutzung“ ist eher auf die Benutzung des Spiegels und der Waschbecken ausgerichtet.

    • Wie oben als Antwort auf foster schon geschrieben, würde ich zum Duschen immer das ganze Badezimmer abschließen. Aber selbst wenn, könnte man ja über die Anschaffung eines undurchsichtigen Duschvorhangs nachdenken, damit dir niemand was geguckt. 😉

  2. Sehr praktisches Patent.
    Zur Doppelbenutzung Duschen und Toilette : ein großes No-Go. Der Thronende schwitzt im Wasserdampf und der Duschende bekommt zum Duschgel eine herbe Geruchsnote gereicht… ääähm… Ne, danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s