Eigene Aufzählungszeichen

Kürzlich gab es eine Anfrage im deutschen WordPress.com Forum, ob es möglich wäre, die altbekannten Bullets bzw. Aufzählungszeichen vor Listen durch eigene Bilder zu ersetzen. Ich habe mich etwas damit beschäftigt, und ausprobiert wie so etwas hier auf WordPress.com aufgrund der Einschränkungen der Plattform zu realisieren wäre.

Dazu muss ich vorausschicken, dass die sauberste und eleganteste Lösung selbstverständlich eine Änderung des CSS-Codes des eigenen Themes wäre. Leider setzt dies aber das kostenpflichtige Custom Design Upgrade voraus.

Deswegen habe ich explizit nach einer Lösung gesucht, wie das ganze eventuell auch mit sogenanntem Inline CSS umzusetzen ist.

4 Gedanken zu “Eigene Aufzählungszeichen

    • Vielen Dank. Freut mich, dass es gut nachvollziehbar ist.

      Was das Selbsthosting angeht, stimme ich dir zu. Zum Aspekt der Flexibilität kommt zudem noch das dazu, was z.B. Sascha Lobo sowohl in seinem Spiegel-Artikel über das geborgte Internet als auch im Rahmen seines Überraschungsvortrags während der re:publica 12 gesagt hat. Inhalte bei Drittanbieterdiensten gehören nicht mehr dir und laufen ständig Gefahr gelöscht zu werden.

      Das einzige große „Aber“, dass ich hier einwerfen möchte, ist das benötigte Know-How, dass für das Selbsthosten notwendig ist. Das kann Einsteiger und Anfänger vom Einstieg in die Bloggerwelt abhalten.

      Auf WordPress.com erhälst du 3 GB Speicherplatz, eine große Community, Supportforen, um alle technischen Aspekte wie Updates wird sich gekümmert, … und natürlich alles kostenlos. Du kannst dich als Laie ganz dem Erstellen deiner Inhalte widmen. Sollte dann eines Tages dein Verständnis technisch so weit gereift sein, dass du wirklich selbst hosten möchtest, kann du dein komplettes Blog jederzeit und unkompliziert Exportieren und anschließend im neuen WordPress.org Blog importieren.

      Das ist der Grund, warum ich WordPress.com immer noch die Stange halte. 😉

    • Danke. Würde mich freuen, wenn es dir irgendwann mal etwas nützt.

      Ich habe den ganzen Artikel so verfasst, dass hoffentlich keine Frage mehr übrig bleibt und auch CSS- und HTML Vorwissen nicht unbedingt nötig sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s