Craig Ferguson’s neues Studio

Gestern war es so weit. Nach einer mehrwöchigen Sommerpause hat Craig Ferguson heute sein neues, größeres Studio bezogen. Sein kleines, altes, undichtes, schlecht ausgeleuchtetes Studio hat er immer als ‚dump‚ (Müllhalde) bezeichnet.

Undicht deshalb, weil das Dach ein Loch hatte und es in den seltenen Fällen, in denen es in Los Angeles regnet, immer ins Studio getropft hat.

Im Neuen ist sowohl mehr Platz für die Zuschauer und damit auch eine doppelt so große ‚lesbian row‚, wie auch genug Raum für eine kleine Bühne auf der die musikalischen Gäste auftreten können, ohne dass sein Schreibtisch immer aus dem Weg geräumt werden muss.

In der ersten Show des neuen Studios konnte es natürlich keinen anderen Gast geben als Kristen Bell, die einige von euch vielleicht aus schmoyohos Waiting for a Sloth Songify Song kennen. 😉

Malinky war so freundlich, und hat die Folge auch bereits auf YouTube hochgeladen. Damit dann auch ohne weitere Umwege zu den Videos, die ich der Einfachkeit halber direkt hier unten verlinke.

Advertisements

2 Gedanken zu “Craig Ferguson’s neues Studio

  1. Zum Glück schon gesehen, eine tolle erste Sendung! Kristen Bell hat wirklich Timing und zwischen den beiden ist eine gute Chemie.

    Ansonsten habe ich Ferguson neu entdeckt und mir nochmal alte Folgen angeschaut. Viele kannte ich gar nicht, macht aber immer wieder Spaß! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s