Apropos Scheidenpilz

Offenbar hat auch Ralph Ruthe schon den einen oder anderen Scheidenpilz-Werbespot gesehen. Anders ist der häufige Auftritt der rotbekleideten Canesten-Lady im zweiten Teil seiner Werbeparodien nicht zu erklären.

Leider lässt Herr Ruthe das Schicksal des „Pombären“ völlig im Dunklen. Teilen sich Goldbär, Pombär und Bärenmarke-Bär vielleicht eine gemeinsame WG-Wohnung? Was ist mit dem Kuschelweich-Bär? Kratzen sich Pom- und Kuschelweich-Bär auch schon im Schritt?

Advertisements

9 Gedanken zu “Apropos Scheidenpilz

    • Wie konnte ich nur den Charmin-Bär vergessen, der es sich immer in Klopapier so gemütlich gemacht hat? Ob der wohl WG-tauglich wäre? Wahrscheinlich würden sich die anderen Bären ständig über das aufgebrauchte Klopapier oder die ständig besetzte Toilette beschweren.

      Der Pedobear ist bisher an mir vorbeigegangen. Da musste ich erstmal Google anschmeissen. Hmm… hat der denn jemals irgendwo mehr als nur aus Versehen in der Werbung mitgearbeitet?

      Natürlich habe ich aber auch den Chocos Bär vergessen, der seinen Mitbewohners ständig in den Ohren liegt, wenn es um das Frühstück geht. Und auch der Coca-Cola Eisbär strapaziert im Zuckerrausch ständig die Nerven seiner Mitbewohner. 😆

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s