Videobeweis – Scheiß?

Angesichts der vielen eklatanten Schiedsrichterfehlentscheidungen bei dieser Fussballweltmeisterschaft und der konstanten Weigerung der FIFA, gegen jede Form von Reform – ob nun Videobeweis oder Chip im Ball – gewinne ich langsam den Eindruck, man kämpft in den oberen Etagen verbissen um ein Instrumentarium zur Spielmanipulation.

Gibt es denn schon Preislisten für nicht gegebene bzw. irrtümlich gegebene Tortreffer? Sitzt die Wettmafia vielleicht schon in den Vorstandsetagen der FIFA?

Ich verstehe einfach nicht, wie der Chip im Ball oder ein Videobeweis in strittigen Situationen den offensichtlich „heiligen“ Spielfluss massiv stören sollte.

Was wäre denn ein Sieg gegen England wert gewesen, wenn wir mit 2:1 gewonnen hätten? Kann man auf so einen Sieg denn als Gewinner wirklich stolz sein, nach dem Spiel noch vor die Kameras treten, und die üblichen Phrasen von „wir waren die überlegenere Mannschaft“ dreschen?

Aber was weiß ich schon über Profifussball. Manchmal vergesse ich einfach, dass mir Fussball im Grunde am Arsch vorbei geht. 😆

Advertisements

Ein Gedanke zu “Videobeweis – Scheiß?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s