Fairmobile Reloaded

Gestern habe ich auf DMAX den neusten Spot der Firma fairmobile gesehen.

Nun hat man Björn Brost auch hier aufs Altenteil geschickt. Bisher lief nämlich parallel zu den GetMobile Spots mit wechselndem Moderatorenduo weiterhin der altbekannte Fairmobile Spot mit unserem Björn und dem wahnsinnig limitierten goldenen Dolce&Gabbana Knochen.

Ab sofort erledigen für alle Schufa- und Kreditreformgeplagten Daniela Aschenbach und der Handyexperte Kai Pätzmann den Job auf der Mattscheibe. Eigentlich keine große Überraschung, da beide, nach kurzem Intermezzo mit Goofy Förster, inzwischen das komplette GetMobile Sortiment bewerben.

Ist Handyexperte eigentlich ein qualifiziertes Berufsbild? Bekommt man da von der IHK ein Zeugnis? Oder ist das am Ende eine bedeutungslose Worthülse wie „Spitzenqualität“?

Vermutlich aus Kostengründen dreht man die Spots inzwischen in der gleichen Dekoration wie das restliche GetMobile Gedöns. Zumindestens hat es auf mich den Anschein.

Immerhin ist hinsichtlich des Firmennamens eine Entscheidung gefallen. Hat Björn trotz des englisch anmutenden Names „fairmobile“ stets von fairmobil gesprochen (man beachte das fehlende „e“ am Schluß), ist man sich inzwischen offenbar einig, die englischen Sprechweise vorzuziehen.
Von nun an heißt es also „fairmobeil“

Am eigentlichen Skript hat sich nicht viel geändert. Viele Phrasen kamen mir sehr bekannt vor. Allerdings steht der Mensch scheinbar nicht mehr im Mittelpunkt. 😉

Weiterhin rätselhaft ist mir die beworbene Jamba Flat, die im ersten Monat kostenlos ist. Rechts am Bildschirm prangt weiter „Alle Downloads unbegrenzt gratis“ gefolgt von einem Sternchenmeer.
Ich werde mir wohl einen HD-TV fähigen Fernseher kaufen müssen, um die dazugehörigen Erklärungen am Bildschirm entziffern zu können. 😆

Mit geeigneter Leselupe läßt sich erkennen, das für jeden weiteren Monat 5,- € anfallen. Unklar ist mir, ob man automatisch ein Jahresabo abschließt, sobald man den Service im propagierten Gratismonat in Anspruch nimmt, oder nicht. Da hätte ich mir vom neuen Spot schon mehr Klarheit erwartet.

Dafür prangt in der immer wieder beworbenen Handyversicherung (Sturzschaden, Wasserschaden) nun das AXA Logo und man weiß endlich, mit wem man es zu tun hat.

Tarife sind wie früher nicht vorgestellt worden. Die sollen sich wohl im telefonischen Beratungsgespräch finden.

Eine Informationsseite im Internet habe ich bis heute noch nicht gefunden, was einen Tarifvergleich mit attraktiven Prepaid Angeboten natürlich erheblich erschwert.

Alles in allem also nichts Neues. Business as usual.

P.S. Wer auf der Suche nach einem aktuellen Artikel zu den GetMobile Angeboten ist, sollte mal einen Blick auf Phillips Artikel von Werbewahn.net werfen.

Ähnliche Artikel:

Advertisements

8 Gedanken zu “Fairmobile Reloaded

  1. FAIRMOBIL ohne E – wir sind FAIR genug zu sagen, das unsere Aussagen je nach Lage inhaltlich sehr MOBIL gedeutet werden können. Ein Schlingel, der Brost! Aber was macht er nun eigentlich? Ruhig schlafen auf seinem Secret-Spring-Kissen ist ja nu auch nicht mehr !? 😉

  2. Aber was macht er nun eigentlich?

    Das ist die große Frage.

    In den Kommentaren wird öfter berichtet, er würde jetzt für QVC arbeiten, aber bisher habe ich noch nichts gesehen.
    Vielleicht ist es ein Job hinter der Kamera.

    Eventuell erfahren wir das in ein paar Jahren im Rahmen einer TV-Sendung „Was macht eigentlich …?“ 😆

  3. Der gute Björn ist bei QVC nun schon längere Zeit am Start und bewirbt einen tollen USB-Plattenspieler.
    Aber in der letzten Zeit sind Herrn Brost´s Haupteinnahmequellen alle versiegt.

    Gruß Mensaman

  4. Hallo Mensaman 🙂 ,

    damit hätten wir schon mal eine bestätigte Sichtung.

    Auf der QVC Seite findet sich allerdings immer noch kein Hinweis auf Björn. Man kann dort ja nach Sendungen bestimmter Moderatoren suchen, aber eine Suche nach Brost liefert bisher kein Ergebnis.

    • Hallo Phillip,

      da ich vor einiger Zeit mein Theme hier auf WordPress.com geändert habe, bearbeite ich von Zeit zu Zeit alte Beiträge, um sie optisch anzupassen. Leider versendet WordPress daraufhin erneut Trackbacks, selbst wenn diese schon früher versendet wurden. Daran kann ich leider nichts ändern.

      Wenn ich mich richtig erinnere, hatten wir das gleiche Problem schon vor einiger Zeit mit einem Trackback auf einen anderen Beitrag in eurem Blog. Sofern euch der Trackback stört, kannst du ihn einfach löschen. Solltest du dich darüber freuen, ist es natürlich gern geschehen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s