Aller guten Dinge sind …

drei, dachte sich wohl auch unser Björn. Deswegen haben er und Natascha „aufgeforstet“ und nochmal knallhart nachverhandelt, um wieder mal das „Beste“ für uns rauszuholen.

Björns Motorroller-Topsellerangebot, auf das er anscheinend sogar in den Apotheken dieser Republik angesprochen wird, kommt jetzt mit neuen, in genau jener Republik ungeschlagenen, Tarifen inklusive neuer Handys.

Das Handy der Stunde ist jetzt also das SonyEricsson K310i. Auch hier wieder ein Blick auf getmobile.de, was dieser Designkracher denn ohne Vertrag kosten würde – aha 96,- €. Scheint wieder mal nicht der neuste Renner aus dem Hause SonyEricsson zu sein.

Weiter zum „A und O beim Handykauf“. Was haben wir denn diesmal in Sachen Tarif zu erwarten?

Diesmal ist also T-D1/T-Mobile das Netz der Wahl. 500 Freiminuten und ein monatlicher Mindestumsatz von 19,95 €. Das frühere e-plus Angebot war mit 19,80 € unwesentlich billiger, aber dafür haben wir ja jetzt 500 Freiminuten und können uns aussuchen, ob wir diese vertelefonieren, verSMSen bzw. verMMSen. Na dann auf an die Tasten. 😉

Wie immer muss man natürlich für die bessere Hälfte gleich einen Vertrag mit abschließen. Hätte man sich das mit der vorschnellen Scheidung doch mal vorher überlegt. Das konnte doch keiner ahnen. 😆

Macht also 19,95 € * 2 = 39,90 € pro Monat. Auf eine Laufzeit von 24 Monaten kommen wir damit auf 39,90 € * 24 = 957,60 €. Die Versicherung schlägt seit neuestem nur noch mit 50 – 60 € pro Jahr zu Buche, macht also nochmal 55 € (Mittelwert) * 2 = 110,- €. Damit kommen wir insgesamt auf 957,60 € + 110,- € = 1067,60 €.

Telefonieren tut man jetzt schon ab 4ct pro Tag. Dabei sollte man aber das berühmte Sternchen nicht übersehen. Dort steht nämlich, das diese 4ct für die @home Option stehen, und damit nur Gespräche ins deutsche Festnetz abdeckt.

Wer weiterliest, sofern er die kleinen Buchstaben am Fernseher überhaupt entziffern kann, wird feststellen, das die @home Option nur die ersten drei Monaten kostenlos ist. Nach Ablauf dieser, kostet sie nämlich 5,- € pro Monat zusätzlich. Was für ein Trost, dass sie wenigstens monatlich kündbar ist. Ansonsten wären das nämlich auf die restlichen 21 Monate nochmal 21 * 5 € = 105,-

Ich hätte natürlich gern etwas über die sonstigen Preise z.B. die außerhalb der Freiminuten geschrieben, aber leider finde ich auf der getmobile Seite beim Rollertopseller keinerlei Hinweis auf den im Fernsehspot beworbenen Tarif.

Bei dem Angebot auf der getmobile Seite scheint ein anderer Vertrag zum Einsatz zu kommen. Dieser weist eine Grundgebühr auf, welche, wie wir ja von Björn wissen, „weggeworfenes Geld“ ist. Stellt sich natürlich die Frage, warum wir unser Geld jetzt auf einmal doch wegwerfen sollen. 😉

Da im Rollerangebot auf der getmobile Seite also keine Tarifinformationen aufzufinden sind, mutmaße ich mal, das der Tarif „debitel T-Mobile Einfach 0 M inkl. T-Mobile @home Option Tarif“ aus dem Playstation Angebot direkt daneben gemeint ist. Der Mindestumsatz von 19,95 € kommt zumindest bekannt vor. Zudem läuft der Playstation Spot ja immer zeitgleich zu unserem Motorroller Topseller und es kommt der gleiche Tarif zum Einsatz.

Außerhalb der Freiminuten bezahlt man hier ins Festnetz und das T-Mobile Netz 39ct. Für den innerdeutschen Netzrest gelten die schon vertrauten 49ct.

Für die alten „im Kopf noch in DM Umrechner“ heißt das, fast eine Mark pro Minute. Ich muss gestehen, das ich niemanden so gut kenne, das ich mich mit ihm für 1 DM pro Minute unterhalten möchte. Das schließt auch die dusselige Verwandtschaft ein. 😆

Sollte jemand der geneigten Leser bessere Tarifinformationen haben, nur her damit.

„Das ist schon der 10. Klingelton den ich mir heute runtergeladen habe“ verkündet unser Cross-Selling Spezialist Björn. Besser hätte ich es gefunden, er hätte dazugesagt, das es nur im ersten Monat kostenlos ist. Danach kostet es nämlich ebenfalls 5 € pro Monat.

Zum Schießen fand ich auch die rechts eingeblendete Information „Alle Downloads unbegrenzt gratis“. War da doch neben dem berühmten Sternchen sogar noch ein Doppelsternchen, das einem erklärt, daß neben den anfallenden 5 € pro Monat sogar noch die Kosten für die Datenübertragung auf der Rechnung stehen. Hat Hubert Kah Titel vielleicht das gemeint, als er sang „Ich seh den Sternenhimmel“? Ich muss sagen, komische Definition des Begriffs unbegrenzt.

Was bleibt noch zu sagen? Ach ja, die Handyversicherung aus dem Hause Schutzbrief24.de für weitere 10ct am Tag. Genau das richtige für Grobmotoriker wie unseren Björn. Der Rest der Republik muss selbst überlegen, ob sich sowas wirklich rechnet. Ein Blick in die AGBs könnte allerdings durchaus nicht schaden. Erfährt man hier doch, was nicht durch die Versicherung abgedeckt ist (§3 Ausschlüsse).

Fast am Ende noch der kleine Hinweis an unsere Natascha. Es heißt Apropos und nicht Apropros.

Ich befürchte ich kann nie wieder an einem Eiscafé vorbeigehen, ohne Angst zu haben, das wie von Geisterhand die davor abgestellten Roller ihre Motoren starten, obwohl weit und breit niemand zu sehen ist. Hoffentlich wird der Sommer nicht allzu warm.

Zu guter Letzt noch die Frage an die Person, die sich mit der Googleanfrage

„wer verschenkt einen motorroller?“

hierher verirrt hat. Wenn du jemanden gefunden hast, gib doch mal Bescheid. Ich kenne bis jetzt niemanden der Roller verschenkt. Es gibt sicher einige, die gerne ein „Cabrio für den Sommer“ fahren würden.

Advertisements

8 Gedanken zu “Aller guten Dinge sind …

  1. Pingback: Drei Motorroller geschenkt - 3-Bein - buntes Magazin

  2. Manchmal bin ich wirklich froh über diesen verbitterten Preiskampf auf dem Mobilfunksektor hier in Österreich. 39 Cent pro Minute?! Ich zahle mit meinem Tarif in jedes Netz genau ein Zehntel davon. Bei 3,90 Euro Grundgebühr ohne Mindestumsatz. 😀

  3. Jaja… ich habe mir auch schon überlegt, ob ich über diese Endlosen TOP-ANGEBOTE!!!!!! schreiben soll. Aber das kleingedruckte schreckt mich gewaltig vom Schreiben – erst recht vom Kaufen! – ab.

    Was denken diese Leute sich? Bei denen hat im Übrigen ein Top-Computer ’ne 80 GB-Festplatte und 512 MB-Ram, ist mit Top-Features!!!!! ausgestattet (W-Lan, DVD-Brenner und USB-Ausgänge!!!!!!!!). Dass ich nicht lache! Mein Laptop ist wahrscheinlich 4x so schnell und ist über ein Jahr alt. Warum erlaubt man so eine Abzocke?! Immer dieser Werbewahn *hust*

    Grüße aus dem schönen Österreich

    P.S. Grüße @ über mir!

  4. Hehe, der Artikel war wieder richtig geil. De Björn ist echt ein richtiger Menschenfreund, nur das „Beste“ für die Kunden. Wenn einer den Heiligenschein verdienen würde dann absolut er.

  5. @Phillip

    Ja, die wahnsinnige Ausstattung ist mir auch schon aufgefallen. 😉
    Ich frage mich schon lange, ob die den Ein/Aus Schalter in ferner Zukunft vielleicht auch als Super-Feature vermarkten.

    „Unser Gerät verfügt mit diesem PowerButton über ein topmodernes Energiesparfeature. Mit einem simplen Betätigen senken sie den Stromverbrauch ihres High-End-Geräts innerhalb von Sekunden auf wenige Watt. Allein dadurch sparen sie schon 100,- € im Monat.

    Schlagen Sie deshalb noch heute zu, und wählen sie …“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s