Elefantenschuhe

Vor einiger Zeit habe ich einen Werbespot für Kinderschuhe aus dem Hause Elefanten gesehen, und ihn geflissentlich aus dem Augenwinkel wahrgenommen. Die akustischen Brocken, die mein Ohr erreichten, haben offensichtlich in meinem Kopf weitergegärt. Anders kann ich es mir nicht erklären. 😉

Ich sitze also gedankenverloren in einer Ecke, da muss ich auf einmal wieder an diesen Elefantenschuhespot denken, und mir fällt auf einmal auf, wie unglücklich diese Marke für Schuhe eigentlich gewählt ist.

Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich habe überhaupt nichts gegen die Schuhe einzuwenden. Sofern mich meine Erinnerung nicht trügt, habe ich als Kind sogar selbst solche Schuhe getragen. Zudem sehen sie ja nicht mal schlecht aus. Lediglich die Marke ist für meine Begriffe etwas unglücklich gewählt. 😉

Man stelle sich doch mal das Gespräch zweier redseliger Mütter vor, die ihre Erziehungsweisheiten austauschen. Da soll es zwischen den Gesprächen über Hausmittel gegen allerlei Kinderkrankheiten, Ernährungstipps oder den geistigen Fortschritten des Nachwuches ja hin und wieder auch um so etwas Triviales wie das Schuhwerk der Kinder gehen.

Ja Frau Meier, was für Schuhe trägt ihr Kind denn so?
Schuhe von Elefanten.
Meine Güte, wie groß sind denn die Füße ihres Kindes?
Wie bitte?

So kann es gehen, wenn einem die Marke kein Begriff ist. 😉

Auf dem Schulhof kann ich mir eine ähnliche Szene ausmalen. Da kommt das Nike-beschuhte, im Sportunterricht immer als erstes gewähltes Sportass samt Pausenclique und stellt unser ahnungsloses Opfer zur Rede. Auf „die“ Frage entgegnet, er trage Schuhe von Elefanten, bricht herzliches Gelächter aus. Mein Gott, Kinder können ja so grausam sein. 😆

Der kundige Mediziner wird angesichts von Elephantiasis, einer Störung des Lymphsystems, die sich in extrem vergrößerten Extremitäten äußert, unter Umständen auch an orthopädisches Bedarfsschuhwerk erinnert und zieht ebenfalls die falschen Schlüsse.

Eine kleine Googlesuche nach „Elefantenschuh“ hat übrigens Erstaunliches enthüllt. Offensichtlich wird der M113, ein Truppentransportpanzer – bei der Bundeswehr auch als MTW (Mannschaftstransportwagen) bekannt – wegen seiner Form auch zärtlich als „Elefantenschuh“ bezeichnet.
Ich hör die Briten schon wieder feixen:

Have you heard it? The Krauts kids are wearing shoes named after a tank.
I knew it. They’ll never learn.

Advertisements

4 Gedanken zu “Elefantenschuhe

  1. Mach‘ noch ’n „M“ in die Lymphe, dann unterschreib‘ ich datt. 😉

    Ist aber wirklich wahr, was Du schreibst. Aber zu der Zeit, als die Marke begründet wurde, galt der Elefant als Symbol für Stabilität, lange Haltbarkeit und unverwüstliche Qualität. Die Firma Metzeler hatte ja auch eine Elefanten als Markensymbol, wenn ich nicht irre.

    Immerhin macht ein Elefantenschuh ein schlankes Elfenbein.

  2. Hab das „m“ ergänzt. Danke für die Rückmeldung. 🙂

    Die Assoziation mit Stabilität und langer Haltbarkeit wäre mir jetzt nicht sofort eingefallen, macht im Nachhinein aber durchaus Sinn.
    Wobei, wie stabil, haltbar und unverwüstlich ist ein Elefant überhaupt? Hat das mal jemand getestet?

    Da es Kinderschuhe sind, und Kinder sowieso dazu neigen, relativ schnell aus den Schuhen herauszuwachsen, ist das mit der Haltbarkeit sowieso so eine Sache.

  3. Elefantenschuhe sind ein typisches Wirtschaftswunderprodukt mit noch älteren Wurzeln. Nach dem Krieg trugen Kinder vielfach alte Militärstiefel auf, es gab schlichtweg kein Schuhwerk zu kaufen. Die Schuhe passten nicht, waren sehr heruntergekommen und wenn es mal welche zu kaufen gab, gingen die schnell kaputt.
    Als sich diese Situation in den 50ern besserte kam auch Elefanten an den Start. Man kaufte damals noch „fürs Leben“. Schuhe wurden unter den Geschwistern weitergegeben und oft auch gebraucht verkauft. Damals haben Kinder noch richtig gespielt. Spiele, bei denen man mehr Körperteile einsetzte, als nur den Daumen auf der Handytastatur.

    Echte Elefanten sind gar nicht so robust, wie man meinen möchte, sie sind in Wirklichkeit Dünnhäuter und relativ krankheitsanfällig. Aber allein ihre schiere Größe und das Gewicht vermitteln den Eindruck von Kraft, Stabilität und ihre Langlebigkeit ist ja sprichwörtlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s