Prima Klima in Intima

Was hab ich da nur wieder für einen wunderbaren Spot über Intimhygiene gesehen. Die Industrie hat anscheinend meine empfindlichste Stelle entdeckt.

Jetzt gibt es doch tatsächlich eine Seife die auf das Hautklima des Intimbereichs abgestimmt ist. Ist das vielleicht ein reines Frauenprodukt? In der Intima Liasan Werbung erweckt es zumindest den Eindruck, wenn die Frau(enärztin?) so richtig loslegt. Unsere Ärztin in Hausfrauenklamotten empfiehlt das immerhin sogar Schwangeren. Schwangere waschen sich also auch? Was es nicht alles gibt. Wirklich verrückt diese Welt. 😉
Ich habe jedenfalls im Spot keinen Adonis gesehen, der von einer Klippe springt, und sich dabei im Flug sein „Gemächt“ mit der neuen Intimwunderseife reinigt. Wäre das nicht der Inbegriff der Männlichkeit. 😆

Meine Güte, wie haben unsere Vorfahren nur ihren Intimbereich sauber gehalten, bevor es diese Seife gab? Könnte es tatsächlich normale Seife gewesen sein? Unwahrscheinlich. 😉 Haben sie ihn vielleicht mit Sand sauber gerieben? Das würde erklären, warum dieses neue Produkt so hautschonend sein soll. Bei so einem Vergleich kann man natürlich nur gewinnen.

Das ist wieder mal eines dieser Produkte, das sich seinen Markt selbst erschafft. Faszinierend. Das kommt ja gleich nach unserer Pharmaindustrie, die auch erst mal ein Medikament entwickelt, um dann im Anschluß die richtige Krankheit dafür aus dem Hut zu zaubern. Da stellt sich natürlich die Frage, warum Labello noch nicht den Intimstift für trockene Lippen auf den Markt geworfen hat. 😉 😆

Vielleicht trete ich damit offene Türen ein und die Lippenbalsamhersteller stehen schon in den Startlöchern? Los Leute, der Markt ist bereit. Der Anfang ist ja bereits gemacht worden. Es lebe die Marktnische „Intimbereich“.

Aber ernsthaft liebe Seifenleute. Habt ihr das zu Ende gedacht? Wollt ihr euch tatsächlich euer Gesicht mit einer Intimseife waschen? Jetzt werdet ihr natürlich sagen, die ist nur für den Intimbereich gedacht.
Ihr erwartet also allen Ernstes, das ich für jede meiner Körperregionen eine eigene Seife benutze? Da ersticke ich ja in Gesichts-, Achselhöhlen-, Fuß- und Handseife. Wieviel Stunden soll ich denn dann früher aufstehen, damit ich noch rechtzeitig mit Waschen fertig werde? Verbringen wir dann nicht genauso viel Zeit im Badezimmer wie früher Frauen? Früher, weil die jetzt natürlich noch länger in der Nasszelle stehen. Kommen die da überhaupt noch raus? Vielleicht doch Heimarbeit von der heimischen Nasszelle? Einen wasserfesten Telearbeitsplatz natürlich vorausgesetzt.

Ich sehe schon wo das hinführt. Am Ende der Seifendiversifikation gibt es für jeden Quadratzentimeter meiner Haut eine eigene Seife. Bis ein findiger Hersteller auf die Idee kommt, die Seifen in ein Kombiprodukt zusammenzuführen. Das Hauptwerbeargument wird dann die enorme Zeitersparnis am Morgen sein. Das Ding wird weggehen wie warme Semmeln und auf den wunderbaren Namen „Kernseife“ hören. Die Leute werden aus dem Häuschen sein. 😆

Advertisements

13 Gedanken zu “Prima Klima in Intima

  1. Einfach geil. Ich gucke leider kein Fern und somit bleibt mir vieles verborgen, aber dein Beitrag ist sowas von amüsant und Augen öffnend.
    Herrlich…
    Besonders das mit der Kernseife, ich habe das eben in einem Chat gepostet und dort kamen so Ausrufe wie: Kernseife? Das gibt es doch schon!:
    Nein, echt? Grandios wie dämlich viele sind.

  2. Na da danke ich doch mal für das Kompliment. 🙂

    Und was das „dämlich“ angeht, kann ich deine Erfahrung bestätigen. Wobei du ja zumindest an ein Exemplar geraten bist, das zumindest mit dem Begriff „Kernseife“ etwas anfangen konnte.

    Das ist doch wenigstens ein kleiner Erfolg und wäre ich jetzt ein Lehrer der neuesten Generation, würde ich den kleinen Racker tätscheln und ihm sagen, wie gut er das gemacht hat. 😆

  3. Ein Alptraum… Dennoch glaube ich, dass viele Frauen da einfach Komplexe haben und ihren eigenen natürlichen Geruch nicht mögen – bzw. wohl glaube, dass Männer diesen Geruch nicht mögen.

    Ich suche ja gerade verzweifelt nach einer Werbeanzeige für ein Intimwaschgel, die so ein bisschen aussieht wie die Botticelli-Venus. Die Ästhetik ist ungemein geschmacklos und bloggenswert. Kannst du mir da weiterhelfen – ich hab leider den Namen vergessen! Wahrscheinlich war es ‚Liasan‘, aber ich bin nicht sicher.

  4. Hallo Meskalinopolis,

    ich denke, es könnte der Werbespot zu „Vagisan“ gewesen sein, den du da suchst. Leider habe ich den bisher auch nicht gefunden, aber von deiner Erzählung her, glaube ich er ist es.

    In dem Spot sieht man jedenfalls eine Frau, die ihren Intimbereich ähnlich schützt, wie bei Botticellis Geburt der Venus.

    Habe mich seinerzeit sogar auf die Suche danach gemacht, als ich einen Beitrag dazu geschrieben habe.
    Für die Scham – Vagisan

  5. Herrlich! Das ist auch das Wesen sämtlicher Werbespots dieser Art (ich meine die, die vormittags bei Super RTL, DMAX, Das Vierte & Co. laufen) – sie schaffen sich ihren Markt selber!

    Kennst du den Go-Duster? Da soll ich für einen 50cm-Staubwedel mit Elektrodrehmotor 49,90€ zahlen? Wenn die zwei Aufsätze für Vibrator und Zahnbürste dazugeliefert hätten, dann hätten wir verhandeln können! Aber doch nicht so! 😉

  6. Hätte ja niemals gedacht, das ich zu Lebzeiten noch jemanden treffe, dem der Go-Duster ebenfalls ein Begriff ist.

    Anscheinend schauen wir den gleichen Schrott im Fernsehen. 😉

    Mit Vibrator und Zahnbürste hätte ich mich aber noch nicht zufrieden gegeben. Da fehlt auf alle Fälle noch der Gabelaufsatz, mit dem man seine Spaghettis aufdrehen kann.
    Nicht zu vergessen, der zweite Go-Duster, den man bekommt, wenn man gleich bestellt. Ohne den lockt mich keiner hinter dem Ofenrohr hevor.

    Ich will ja schließlich auch etwas für die Garage, Draußen, zum Camping oder zum Verschenken an gute Freunde. 😆

  7. Der Gabelaufsatz ist auch klasse!!! 😉 😉

    Wir schauen in der Tat den selben Schrott im Fernsehen – was noch viel erfreulicher ist: wir tun dies auch aus dem selben Grund! Nicht etwa um shoppen zu gehen, sondern um uns darüber lustig zu machen. Du wirst dich wundern! Ich kenne auch den dämlichen Akku-Schrauber mit Doppelaufsatz, das Secret-Spring-Kissen („Wissen sie was? Ich nehme mein Kissen sogar mit in den Urlaub!“), den Entsafter von Horst Fuchs und das neue Haarwuchsmittel in der geschätzten 100ml-Flasche mit 49,90€ ein wahres Schnäppchen ist. Nicht unerwähnt lassen will ich auch die per Fernbedienung bedienbare Lichterkette aus dem letzten Jahr („Wenn sie jetzt bestellen, bekommen sie die Batterien gleich dazu!“). Halbleere Batterien als Orderstarter! Das ist doch mal was …

    Die Masche mit dem zweiten Exemplar haben die wohl überall eingeführt. Der Schuß geht allerdings nach hinten los. Anstatt wie ein Wohltäter zu wirken, zeugt das doch nur von der minderen Qualität der angebotenen Waren!

  8. dämlichen Akku-Schrauber mit Doppelaufsatz

    Mansfield Dual Drill. 😉

    Unvergesslich der Falltest aus dem dritten Stockwerk. 😆

    Spontan fällt mir noch Chefkoch Tonis Miracle Blade ein. Und natürlich dieses proactiv Gesichtswässerchen, das alle verpickelten Superstars nehmen und nur deshalb so berühmt geworden sind.

    P.S. Über den Entsafter von Horst Fuchs habe ich sogar schon mal in einem Beitrag geschrieben, falls du ihn nicht kennst:
    Elektrischer Dreiecksbesen

  9. Hab ich mir grad durchgelesen. Herrlich. Horst ist wirklich der König. In der Wiener Innenstadt hat er sogar einen eigenen Shop! Hab ich mal ein Foto von gemacht letztes Jahr. Kann ich dir gerne per Mail schicken, wenn du willst. 😉

  10. Nein, keine Pilgerreise. Ich war dort im letzten Jahr beruflich unterwegs und konnte in der knapp bemessenen Freizeit ein Bild von Horst’s Laden machen.

    Da war gerade WM06 – auf der anderen Straßenseite war ein McDonalds. Da war ein Werbebanner drüber, auf dem stand: „Österreich isst Weltmeister“. Auch ein blöder Spruch, oder?

  11. “Österreich isst Weltmeister”. Auch ein blöder Spruch, oder?

    Und wie. Klingt ja fast ein bisschen nach Kannibalismus.

    Nachdem Italien Weltmeister geworden ist, müsste man abklären, ob Österreich ein Faible für italienisches Essen hat. 😉

    In solch einem Fall würde ich an Stelle des italienischen Außenministeriums eine entsprechende Reisewarnung herausgeben. 😆

  12. Oh, danke, danke! Ja, genau diese Anzeige habe ich gemeint. Grauselig – und dieses rote Leuchten erst… Der Produktname klingt übrigens auch nicht gerade originell. Das ist fast so doof, wie ein Deo ‚Secret‘ zu nennen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s