Nicht schon wieder, CallTV

Wofür verpackt ihr eure Mickergewinne überhaupt noch in diese lustigen, kleinen Boxen und Umschläge? Ist das eine Art Beschäftigungstherapie für den Moderator, damit er was zu Tun hat und nicht ins Grübeln kommt? Statt „Brot und Spiele“ eben „Geldumschläge und Spiele?“

Aussuchen können sich die Zuschauer ja schon lange nicht mehr, welche der kreischbunten Geldschachteln sie haben wollen. Inzwischen nehmen die überarbeiteten Marktschreier aus Bequemlichkeit sowieso nur noch die obersten Schachteln. Es scheint wirklich Schwerstarbeit zu sein, aus einem Zehnerstapel Geldboxen die Nummer 8 zu bergen. Wahrscheinlich hat sich inzwischen aber einfach eine gewisse Routine eingespielt. Wie beim ehemaligen Glücksrad, wo am Ende auch nur noch das „Ernstl“ genommen wurde, weil man zu faul war, sich eigene Buchstaben auszudenken.

Dabei können diese Boxen und Umschläge eigentlich nicht allzu schwer sein. Letztens hatte einer doch tatsächlich die unglaubliche Summe von 24 Schachteln gewonnen, und am Ende waren es dann Summa Summarum 800 €, die drin waren. Da kommt auf eine Box gerade mal durchschnittlich 33,33 €.

Wer hat denn da den undankbaren Job, die nervigen Pappschachteln mit 10ern und 20ern zu befüllen? Bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen in Deutschland kann das ja eigentlich nur ein Studentenjob sein. 😉
Praktikum in der Medienindustrie?

Wofür also noch diese Spielerei mit den Briefumschlägen und Pappschachteln? Besonders praktisch ist es auf keinen Fall. Bei 24 Schachteln artet das für den Moderator tatsächlich in Arbeit aus. Und die ganze Sendezeit, die da verloren geht. In der Zeit könnte man locker noch ein weiteres Gewinnspiel durch den Äther drücken.
Zusätzlich muss der Moderator die Auspackzeit mit unbeholfenen Fragen und Phrasendrescherei überbrücken. Wo kommst du her? Freust du dich? ( Nein, ich habe Angst, das mich vielleicht jemand am Telefon erkennt. Zähl schneller, ich will weg hier. 😆 )

Wofür also? Es kann ja nur noch Beschäftigungstherapie sein. Damit der Moderator in seiner karg eingerichteten Gefängniszel… äh Studio etwas zum Spielen hat. Hiermit verlange eine Stunde Hofgang und ein Fenster für unsere armen Moderatoren, damit sie auch mal den Himmel bzw. die freie Natur sehen können. 😉

Ach übrigens liebe Moderatoren. Bitte spart euch in Zukunft Hinweise auf die späte Stunde und die Feststellung, das nicht mehr allzu viele Leute zuschauen werden. Der Zuschauer wird kundig genug sein, die Uhr zu lesen.

Wir Zuschauer sind uns durchaus bewusst, das es bereits 1:00 Abends ist. Man muss es uns nicht mit jedem dritten Satz aufs Brot schmieren. Außerdem gibt es grandiose Erfindungen wie Uhren, die ganz genau anzeigen, wie spät es ist. Und bevor ihr euch fragt – Ja!, das ist das Ding mit dem großen und dem kleinen Zeiger. 😉

1:00 Nachts, die meisten schlafen glücklich in ihren Betten. Nur ich krieg wieder mal kein Auge zu. Da klingt so ein Satz wie der blanke Hohn. 😉 Ich denke mir jedenfalls immer, die „Glücklichen“. Könnte ich doch auch schlafen.

Und weil wir gerade dabei sind. Was soll neuerdings diese geheuchelte Empörung über den „bösen“ Redakteur, der das Spiel trotz zahlreicher Lösungsworte nochmal gestartet hat? Was meint ihr, wie ihr beim Zuschauer ankommt, wenn ihr minutenlang argumentiert, das Spiel wäre zu schwer, und dann trotzdem weiterspielt?
Hand aufs Herz – wie oft fällt in euren Studiofluren der Satz „Wer hat mein Rückrat aus meiner Garderobe geklaut?“.

P.S. Dank Dreibein Peters Artikel bin ich auf call-in-tv.de aufmerksam geworden. Ist natürlich gleich ins Blogroll gewandert. Ein Besuch lohnt sich. 🙂

P.P.S Auch Stefan Niggemeiers Artikel ist in diesem Zusammenhang lesenswert.

Advertisements

6 Gedanken zu “Nicht schon wieder, CallTV

  1. Ich ja eigentlich auch, aber trotzdem hilft das irgendwie nichts.

    Trotzdem scheint es noch genug Leute zu geben, die da anrufen. Vielleicht muss man doch mal ein Bonusprogramm für alle geistig unterbelichteten auflegen. Pro Tag an dem nicht im CallTV angerufen wurde, einen Bonuspunkt aufs Mitgliederkonto.
    Für 100 Punkte gibts eine Großpackung Tai Ginseng. 😆

    Ärgerlich ist auch, dass das Instrumentarium der Landesmedienanstalten anscheinend zahnlos ist. Anders kann ich mir nicht erklären, das die sowas immer noch senden dürfen. An der Front sollte man mal was tun. Drakonische Strafen und Sendeverbot.

  2. Also mal ganz ehrlich: Mir passiert es immer wieder, daß ich bei solchen Sendungen beim Zappen hängenbleibe. Für mich ist das Getue der Moderatoren dort reinste Comedy. Meine Lieblingsgeste ist der vor den Mund gelegte, aufrechte Zeigefinger.
    Das machen die alle.

    Auch bei Björn Brost, dem österreichischen Verkaufsopa mit dem schwuchteligen Ohrring (Horst Fuchs) und bei den Heimwerkersendungen im Shopping-TV MUSS ich immer mal wieder zugucken. Die sind doch besser als alle Knallchargen, die sich derzeit Kommidiäns nennen !

  3. LOL ich lieg hier fast am Boden vor lachen, wegen dem geilen Kommentar von Peter. „dem österreichischen Verkaufsopa mit dem schwuchteligen Ohrring (Horst Fuchs)“, einfach nur geil.

    Ich muss dir recht geben Peter, ich schaue es mir auch jedesmal an, Horst Fuchs, Björn Brost und Kameraden sind einfach nur zum todlachen, dagegen können die Komidiäns(oder wie die geschrieben werden) echt einpacken.

    Ich finds auch immer geil, wenn die die Pakete öffnen und dann 120 Euro. Echt lachhaft, diese paar Euro da…

  4. Eine kleine Geschichte die sich in einer Zeit zugetragen hat in der man sich seine 100 Euro Gewinn noch selber „zusammenpakteln“ konnte:

    Wenn man eine Nachteule wie meinereiner ist, wird man immer wieder mit dermaßen „Unterhaltung“ konfrontiert. Hübsch war ein Buchstabenrätsel mit der Lösung „Kaugumi“. Noch toller fand ich das „Kaugumi“ problemfrei aufgelöst wurde 🙂 . Damit drängt die Vermutung auf das das Sendungsniveau in einem (direkten) Verhältnis zum Anrufer-IQ steht.

    Aber egal,
    genuk getibbst für dissen Tak, ich hohrch jedz erstmahl an ter madraze – piss morgän.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s