Björn Brost

Der Preisverfall der Werbeminuten, Sorgenkind der privaten Fernsehsender und Ursache so mancher hochtrabender PayTV Pläne, hat uns allerlei schillernde Persönlichkeiten der Werbewirtschaft beschert, die heutzutage unseren Bildschirm/Röhre ziehren.

Einer dieser Dauerredner ist unser omnipräsenter Björn Brost, ein Menschenfreund wie er im Buche steht. Hach was hat er uns nicht alles Gutes getan.
Ob wir unsere Melone nun in ein viskoelastisches Gesundheitskissen knallen, uns mit einem Allzweckreinigungsmittel an unserem rundumverchromten Pkw einen Wolf reiben, allerlei technischen SchnickSchnack an die rar gesäten USB Anschlüsse unseres „geschenkten“ Notebooks hängen, oder mal ganz billig mit einem superattraktiven Handytarif in der Welt herumtelefonieren, unser Björni machts möglich. Ich muss mich bremsen, sonst gerate ich in Verzückung.

Seine informative RTL-Shop Seite weist unseren lieben Björn als Fachmann für Elektronikartikel und Hobbyhandwerker aus.

Unvergessen sein Auftritt in bewußter Gesundheitskopfkissenwerbung, wo er mir und auch seiner charmanten Kollegin glaubhaft vermittelte, das natürlich nur das beworbene Produkt seinen etwas schwächlichen Nacken ausreichend stützen kann. Leider hatte ich zuvor einen dieser unterhaltsamen, abendfüllenden „Ich schenk dir ein Handy, und allerlei Tand, drum nimm deinen Personalausweis zur Hand“ Spots gesehen, wo er und seine Kollegin anscheinend die Rollen getauscht hatten. Da war plötzlich Sie das kleine Dummerle und hat unserem Björn – der sich ja zeitlebends mit Elektroartikeln beschäftigt hat – natürlich genau die richtigen Fragen gestellt.
Mit diesen Erfahrungen versorgt, war es relativ schwer, diese bohrende Stimme im Kopf zu ignorieren, während sich unser Björn auf seinem viskoelastischen Wunderding räkelte. Was soll das bitte heißen „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“? Wer hat das gesagt?

Als übrigens letztens jemand mit einer Dampfwalze über das auf meinem Bett liegende Daunenkissen fuhr, ist es tatsächlich geplatzt wie ein Ballon. Spätestens da war ich überzeugt. Jetzt muss ich natürlich noch warten, bis Björn und seine kompetente Kollegin das dementsprechende Gesundheitsbett vorstellen, denn das hat die Dampfwalze auch nicht überlebt.

Ach um nochmal auf diesen fantastischen Reiniger zurückzukommen. Freu mich schon wie Bolle, wenn ich irgendwann mal ein Foto von Björns Auto zu Gesicht bekomme. Das Teil muss ja „gepimpt“ sein das es kracht. Vor allem die vielen Chromteile über die er alle Nase lang mal mit seinem Topprodukt drübergeht.

Aber lasst uns zu Björns Glanzrolle als Fachmann/Moderator dieser wunderbaren Handyspots kommen. Sobald ich seine sonore Stimme wieder sagen höre, „das ist doch der Punkt“ bin ich schon wieder versucht, mir von Björn ein neues Handy schenken zu lassen. Wie macht er nur seinen Schnitt, wenn er immer alles verschenkt. Flachbildschirme, Camcorder, Zweithandys, Notebooks hach es gibt nichts, was uns Björn nicht verschenkt. So ein Menschenfreund. Und da sagen die Leute immer, jeder wäre nur noch auf seinen Vorteil bedacht.
Tatsache, ein schneller Blick auf Björns gut aufbereitete Tabelle beweist, mit seinen wunderbaren Vertägen telefoniert man wirklich billiger als sonst wo. 9 ct und ich lach mir ins Fäustchen. Sollen die Idioten doch den ganzen Tag 15 ct bei der Konkurrenz bezahlen. Ich telefonier mit Björns Traumvertrag. Der ist mein Freund, der hat mir ein Notebook geschenkt.
Wie – die 9 ct ergeben sich aus der Division des monatlichen Paketpreises durch die 200 Inklusivminuten? Hä, gilt nur für Festnetz und netzintern? Wie – ansonsten zahle ich 49 ct? Das kann doch nur ein Irrtum sein. Der Björn hat nix von 49 ct gesagt. Du musst dich irren. Der ist doch total in Ordnung. Immerhin hat er mir ein Notebook geschenkt. Nochdazu mit Linux, da kann ich mich dann endlich mal richtig einarbeiten.
Kann ich nochmal die Vergleichstabelle sehen – wie – was – ach das geht jetzt nicht mehr. Na gut.
Ich freu mich trotzdem auf meinen kostenlosen Camcorder. 🙂 Außerdem sind 19 ct pro SMS doch ein vertretbarer Preis, oder nicht?

Also hör endlich auf, das ganze madig zu reden. Das verschenkt jemand mal etwas und dann kann man es auch wieder keinem Recht machen.

Advertisements

39 Gedanken zu “Björn Brost

  1. Björn du bist und bleibst mein Lieblingsverkäufer im RTL Shop oder bei GetMobile auf das Vierte. Wenn dann noch der Walter Freiwald dabei sitzt, dann wirds so richtig amüsant für den Zuschauer. Denn dann werden die Geräte auf „Waltersicher“ getestet und es wird geschaut ob der Fernseh eine „Kartenspielerhose“ hat lol

    Letztens hat der Walter auch wieder so ein „Kracher“ losgelassen. Björn kam irgendwie darauf ein Beamer anschließen zu können, ich glaube es war bei einem Notebookverkauft, und Walter dann „Was war nochmal ein Beamer? Beam mich ab Scotti?“ lol wie sau schlecht seine Witze sind, aber trotzdem so schlecht das man lachen muss.

    Ich finde es interessant, wieviele Leute sich schon über Björn Brost lustig machen bzw. das der schon so einen Bekanntheitsgrad erreicht wie Horst Fuchs 😉

  2. Und da dachte ich bislang, ich wäre der einzige Fan von Power-Björn, RTL-Shop’s Allzweckwaffe…
    Seine im Steckbrief selbst konstatierte Power fehlte letztens nur ihm und einem von ihm präsentierten neuen Staubsauger, dessen Öffnung er hoffnungslos mit Frolics verstopfte und er dies vermeintlich elegant mit Davorstellen eines Besens kaschieren wollte – dumm gelaufen…
    Tja Björn, Power ist nicht alles 😉

    Aber auch seine Kolleginnen animieren zu täglicher Verzückung, Andrea Schneider-Biedron zum Bleistift, wie sie allen negativen- und abratenden Stiftung WarenTEST-Berichten zum Trotz tapfer und unverdrossen fast täglich aufs „Knöpfchen“ drückt, um jeglichem Schmutz im Haushalt für 99 Euronen premiummäßig entgegenzulasern…ähm…zu dampfen…

    Und apropos Dampf – da fällt mir noch die Bügelfee Nicole Frenz ein, von mir nur noch „Fräulein Ganz-genau“ genannt, da sie wirklich jeden Kommentar der Moderatoren stets mit „ganz genau!“ quittiert!…
    Ist alles schon eine sehr amüsante Truppe…

  3. Ja, über die anderen Köpfe bei Walthers TV-Einkaufsklitsche müsste man eigentlich auch mal was schreiben. 😉

    Was unseren Power-Björn angeht, kann es sein, das der in letzter Zeit mit seinem Drei-Tage Bart ein bisschen schmuddelig daherkommt?

  4. Der Drei-Tage-Bart ist mir auch schon aufgefallen, davon können auch die orangen Socken nicht ablenken, die Power-Björni die letzte Zeit ständig trägt…

    Aber was musste ich heute erfahren? Walthers TV-Bauchladen sendet ab sofort mind. 16 h LIVE – und schon gibts nicht nur neue Moderatorengesichter, sondern auch erweiterte Allzweck-Gäste – diesen Gernot zum Beispiel, der uns bislang (mit roter Rundumleuchte auf die Cassettenersparnis hinweisend) nur elektronisch daherkam mit wie Sauerbier angebotenen VHS-DVD-Recordern oder CallingCards… Nun muss der arme Junge auch im Haushalt aushelfen und bemühte sich krampfhaft, aber dennoch vergeblich, ein Brot in der neuen elektrischen Frischhaltebox aus dem Vacuumschlaf zu befreien, in den er es zuvor verbracht hatte 🙂
    Wär‘ er doch bei seinen Recordern geblieben…

  5. Jetzt fehlt eigentlich nur noch unser Björn, wie er versucht, die „Fett-Wegdrück“-Mieder an die Frau zu bringen. Nachdem er ja ein Faible fürs Heimwerken hat, wäre der Gedanken gar nicht so abwegig. 😆

  6. Stimmt, den hab ich völlig ausgeblendet. Dabei habe ich schon so oft meinen Spülfeudel mit einem Holzstab in den Ausguß gestoßen und mich dann gefragt, wie ich den verdammten Abfluss wieder frei bekommen.

    Macht Björn tatsächlich Werbung für den Pango? Bisher hat das doch meines Wissens immer dieser andere Werkzeugguru gemacht?

  7. Bei uns findet ein so genannter Pümpel Verwendung. Ihr wißt schon, diese Gummiglocke mit dem Holzstiel.
    Woraus sich die Frage ergibt, wie ein Pümpel wirklich heißt.
    Zumindest wissen wir, wie der Holzstiel heißt, denn wie lautet es in dem bekannten Märchen:

    Ach wie gut, daß niemand weiß, daß ich Pümpelstielchen heiß!

  8. Lt. Wikipedia.de ist der handelsübliche Begriff für das Gerät übrigens Saugglocke.
    Das Gummidings heißt demnach Gummiglocke.

    Interessant ist, das es für dieses exotische Gerät eine Unmenge an umgangssprachlichen Bezeichnungen gibt. Wikipedia listet dafür:
    Wupp-Wupp, Hektor, (Bade-)Stuffer, der (Gummi-)Nupfer,der Pümpel, Plümper, Pömpel, Plömpel, Pömbel, Gwumpn, Humpatsch, Gummisauger, Klostopfer, Saugheber, Saugstampfer, Pumpfix und Toilettentoni.

  9. *lol* ich sterb gleich weg vor lachen. Sehr gut geschriebener Beitrag, aber auch den Leserkommentaren ist Unterhaltungswert und Ironie nicht abzusprechen.

    Hab die Seite mal gleich in meine Favoriten gegeben.

    Dachte so bei mir ich muss jetzt nach dieser Sonnenstudiogegerbten Lederhaut mal googeln und schauen was dabei rauskommt – und siehe da dieser Beitrag ist (zumindest bei google.at) direkt auf Platz 1 🙂 .

    Wenn ich mir das so recht überlege , dann drängt es sich ja schon fast auf das man einen Fanclub für diese(n) Helden einrichtet.

  10. Bin bin auch ganz entzückt und immer nahe dran, mir von Björn alles schenken oder andrehen zu lassen. Man was ist das ein entspannter erfreulicher Anblick (kann die Visage von Walter nicht mehr ertragen – der ist einfach jetzt verbraucht und gehört weg und seine Stimme ist mir zu penetrant). Ich frage mich immer, können diese schönen blauen Augen von Björn wirklich lügen? Fast nicht möglich. Der kann ja sogar noch super gut mit seinem Wundermittel putzen – der Traum einer jeden Frau.
    Das schönste sind doch aber seine Wunderkissen – wenn die mir den Björni mitliefern würden, so hätte ich längst das Wunderkissen. Ohne Björni würde das nur halb so viel Spass machen.
    Egal was der schöne Björn gerade verkauft: Im zuzuschauen macht jedenfalls Spass und ich würde rund um die Uhr nur noch die TV-Shops anschauen und finde wirklich alles toll – da kann der hässliche Walter mit seiner aufdringlichen und unangenehmen Stimme leider nicht mithalten (das beste Produkt würde ich ablehnen, wenn er es bewirbt). Und Björni glaube ich wirklich „fast“ alles.

  11. Sehr tolle „Kritik“ an dem Omnipräsenten Herrn Brost. Mich hatte ja schon generell die Frage gestellt, man der ist ja ständig auf allen Kanälen zu sehen. Und er wurde auch immer schneller, vielleicht um gleich danach das nächste Handy-Moped-„Motoroll(a)r“ kombi angebot an die gebildete Frau und den Mann bringen kann – Wobei mir die Frage aufkommt „Ist das nicht verboten beim fahren zu telefonieren?“
    Egal ich wurde fündig auf seiner Selbstdarstellungsseite auf rtl-shop, es gibt ihn im Doppelpack:

    „Ich wurde 1974 als Zwilling in Düsseldorf geboren und habe mich schon die ganze Zeit meines Lebens mit Elektronikartikeln beschäftigt.“

    Kann es sein, dass der „bärtige“ sein Zwillingsbruder ist, oder hat Björn ein Bart nun weil er auch noch die Präsenz seines Bruders übernehmen musste und deshalb so leicht unter Zeitdruck gerät.

    Björn, du als Elektronikfachmann du kennst dich doch aus. Ich wette du hast auch ein passenden Mobilfunkvertrag mit Telefon und passendenm Erst- und Zweit-Elektronbartrasierer. Probier es mal aus, Es ist ganz leicht und kostet dich gar nix.

  12. Ich hab mich wirklich köstlich über die Björn Brost Story hier amüsieren können. Der Typ würde glaub ich sogar seine Großmutter mit 9,9cent Handyvertrag unter das Volk bringen.

    Amüsant ist auch http://www.bjoern-brost.de, von der man lustigerweise auf http://www.handyverschenker.de weitergeleitet wird (was eine Seite von getmobile zu sein scheint).

    Oder aber auch http://www.bjoernbrost.de, von der man dann auf Herrn Brost’s T-Mobile Webspace weitergeleitet wird. Hier gibt es dann lauter lustige Bilder und Schlankheitspillen. 🙂

    Gruß,

    Meilow

    P.S. Was meint Herr Brost eigentlich mit dem „…super tollen schieß mich tot 18cent Tarif von denen man überall hört“? (ein Zitat aus seinem aktuellen Motorola Motorroller getmobile Werbespot).

  13. Das mit dem „Schieß mich tot“ Tarif hab ich auch noch nicht ergründet.

    Vielleicht ist das ein spezieller Tarif, bei dem man im Falle eines Zahlungsverzuges nicht die übliche Mahnung erhält, sondern gleich über die Wupper geht. Nach dem Motto: „18ct pro Minute, oder dein Gehirn sieht die Sonne.“ 😆

    Keine Ahnung, auf welchen Tarif er sich da bezieht. Evtl. auf irgend einen Kaffeeröster oder Aldi Tarif?

  14. Vor kurzem habe ich ich Fernsehen gesehen, dass der Björn Brost nun Werbung für fair-mobile macht. Warum haben die ihren Namen von Schufa-mobile in fair-mobile geändert?

  15. Nachdem die Domain Schufamobil.de seit einiger Zeit direkt auf die Seite der Schufa umleitet, vermute ich mal wie einige andere in den Kommentaren zum Artikel „Motorroller die zweite“, dass es da Namensrechtsstreitigkeiten zwischen GetMobile und der Schufa gegeben hat. Die Schufa hat wahrscheinlich die Verwendung ihres Firmennamens untersagt und um Herausgabe der Domain gebeten.

    Ist allerdings nur einer Vermutung meinerseits, da ein User in den Kommentaren ebenfalls von rechtlichen Problemen sprach, und dieser die Seite Schufahandy.de betrieb.

    Den genauen Grund wirst du wohl bloss bei GetMobile direkt erfahren können.

    Andererseits ist es komisch, das bei einer Googlesuche nach „Schufamobil“ oben in den entsprechenden Anzeigen zwei „Schufamobil“ Werbelinks von eteleon.de auftauchen. Dagegen scheint die Schufa nichts zu haben. Das widerspräche also meiner Vermutung wegen Namensrechten.

    Um es zusammenzufassen, ich habe keine Ahnung warum.

  16. Pingback: Werbewahn - Wahnsinn aus der Welt der Werbung » JetztMobil! DAS Angebot! - Welches Angebot?

  17. Der Typ ist nur noch unsympathisch, überheblich und redet wie ein Wasserfall. Sollt sich lieber mal rasieren, bevor er ein auf “Geschäftsmann“ macht. Da würde ich lieber das Handy an der Ecke kaufen… Und obendrein, wenn sie wirklich gewillt sind, Kunden anzuwerben, sollen sie gefälligst ne kostenfreie Nummer anbieten!

  18. Wer kann mir bitte helfen?

    Bin ein großer Fan von Björn… Gerne würde ich um ein Autogramm oder Bild bitten, aber ich weiß nicht wo. Kann mir da einer einen Tipp geben?
    Björn du bist klasse!

    Gruß

  19. Ist deine Feststelltaste kaputt? Ich war mal so frei, und hab die Großschreibung in deinem Kommentar korrigiert. Großschreibung wird in der Regel als Schreien aufgefasst.

    Was nun deine Frage angeht, kann ich das Motiv zwar nicht nachvollziehen, aber wie wäre es, wenn du dich per Mail direkt an den RTL Shop wendest?
    Falls das nichts bringt, ist vielleicht getmobile ein Ansprechpartner.

    Ansonsten wäre Björns E-Mailadresse, die er auf seiner Homepage angibt, vielleicht einen Versuch wert. 😉

  20. Nur so als Info am Rande:

    Bereits im 19.Jhdt hat es Schlankheitspillen gegeben die auch tatsächlich sehr gut funktioniert haben. Die Rezeptur war sehr einfach – es hat sich dabei um Eier von Bandwürmern gehandelt. (Mahlzeit). Bekanntermaßen ist es ja so das Bandwürmer sich bewegen und durchaus kritische Dinge angreifen können – 60% attackieren die Leber, 30% gustieren an der Lunge und 5% in etwar vergreifen sich am Gehirn…

  21. Hallo zusammen,

    so, mit einigem Zeitaufwand habe ich es nun geschafft (fast) alle Beiträge zum Thema Björn Brost zu lesen und ich muss euch sagen:

    Ich bin lange nicht mehr so gut unterhalten geworden. Abgesehen von ganz wenigen Ausnahmen sind alle Beiträge kurzweilig, knackig und mit großem Wortwitz verfasst. Ich hätte nie gedacht, dass der ganzen Sache einmal diese Menge an Aufmerksamkeit zu Teil wird.

    Ich hoffe, dass euch auch in Zukunft das Material nicht ausgeht (ist wohl kaum zu befürchten…)

    Also, vielen Dank nochmal an alle Autoren & Autorinnen.

    Wir sehen uns. 😉

    Björn

  22. Hallo Björn,

    kann ich es tatsächlich glauben? Björn Brost beehrt mich mit einem Besuch? Ich gehe jetzt mal davon aus, da alle Indizien dafür sprechen. 🙂

    Finde ich natürlich schön, wenn du so gelassen mit den Artikeln umgehen kannst. Es gehört schon was dazu, wenn man mit Kritik ruhig umgehen kann. 😀

    Ganz artig „Danke“ sage ich natürlich für den attestierten Wortwitz und das umschweifende Lob.

    Ich hoffe, dass euch auch in Zukunft das Material nicht ausgeht (ist wohl kaum zu befürchten…)

    Dreht ihr wohl schon die neusten Spots? Was gibt es den diesmal zu verschenken? Das IPhone? Einen Beamer? Ipod? Oder vielleicht doch das lang erwartete „Cabrio für den Winter“? 😆

    Kommen in den „authentischen“ Kundenfeedbacks diesmal vielleicht auch Leute aus anderen Bundesländern zu Wort? 😉

    Abschließend möchte ich nochmal sagen, wie froh ich bin, das du so gelassen mit der ganzen Sache umgehst.

    P.S. Wird übrigens Zeit, das du endlich mal deine Webseite fertig baust. Sonst nehmen die Aufrufe für einen Björn Brost Fanclub hier noch überhand. Habe jetzt schon zwei drei Leute wegen Autogrammwünschen weiterverweisen müssen.

  23. Hallo zusammen!

    Wir hatten uns ja alle gefragt wo unserer „Handyverschenker“ in den letzten Monaten abgeblieben ist. Nun habe ich unseren Dampfplauderer wieder live im TV gesehen. Der gute Björn Brost arbeitet jetzt bei QVC, so wie viele seiner alten Arbeitskollegen.

  24. Sieht so aus, als würden die Leute von QVC besser bezahlen. 🙂

    Eine kleine Recherche in Sachen QVC auf Wikipedia zeigt für mich völlig überraschend, das QVC der absolute Marktführer in Sachen Teleshopping in Deutschland ist.
    59% Marktanteil – Wahnsinn.

    Dabei ist der Sender für mich gar nicht so präsent wie z.B. der RTL Shop. Wie man sich doch täuschen kann.

    Da sieht es ja fast so aus, als würde QVC sich die besten Köpfe aus der Branche einkaufen, nachdem sie sich bei der Konkurrenz ihre Sporen verdient haben. 😉

  25. RTL Shop wurde als letzter der großen Shoppingsender gegründet und eine dementsprechend schlechtere Kabel-Verbreitung.

    Außerdem hab es bis 14.01.07 nur 8 Stunden Live-Programm (12-15, 16-21 Uhr) – seitdem immerhin 16 Stunden (8-24 Uhr). QVC sendet dagegen schon seit Jahren rund um die Uhr live.

    Laut Stiftung Warentest haben alle 3 großen Sender (QVC, HSE24 und RTL Shop) einen guten Service. Dagegen sind die Qualität der Produkte und die Preise nicht ganz so sensationell, wie man beim Zuschauen glauben könnte …

  26. Pingback: Gilly’s playground » Blog Archiv » Björn Brost ist wieder da mit einer Riesenfernbedienung

  27. Hallo Gilly,

    vielen, vielen Dank für den Bildbeweis. 😀

    Dank dir haben wir hinsichtlich Björns QVC Engagement endlich Gewissheit.
    Eine Menge Leute haben hier in diversen Einträgen zwar schon über QVC-Sichtungen geschrieben, aber der Bildbeweis fehlte bis heute.

    Jetzt kann ich den ganzen Leuten, die ständig nach Björns Verbleib gefragt haben, endlich etwas Stichhaltiges zeigen.

  28. Sonderlich glücklich sieht er da aber nicht aus und wenn ich den Text so lese, spielt er wohl nicht wirklich die erste Geige. Ich muß wohl mal QVC gucken, der einstige Dampfplauderer wird doch nicht zum Statisten geworden sein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s